Enschede, den 20. April 2020

Liebe Leute,

Zur Folge der Massnahmen der Französischen Regierung  zur Bekämpfung des Coronavirusses (COVID-19) sind (Motorrad)Reisen in Frankreich momentan nicht möglich. Wie verhalten wir uns dazu?

Schon gebuchte Reisen die in einen Zeitraum von lock-down stattfinden würden oder mit andere Beschränkungen konfrontiert werden wodurch die Reise nicht auf einen normale Art und Weise gemacht werden kann werden wir annulieren. Schon getätigte Vorausszahlungen setzen wir um in einem Gutschein (Voucher) der für die gleiche oder eine andere Reise an einem späteren Zeitpunkt genutzt werden kann. Dieser Gutschein ist gültig für Reisen bis 31.12.2021. Restzahlungen für gebuchte Reisen die normalerweise 6 Wochen vor Reiseanfang getätigt werden sollten, dürfen jetzt bis zu 5 Tage vor Reiseanfang aufgeschoben werden. Wir gehen davon aus das wir dann weit genug voraus sehen können um zu entscheiden ob die betreffende Reise stattfinden kann oder nicht. 

Schon gebuchte Reisen die stattfinden in einem Zeitraum das diese sehr wohl normal gemacht werden können, also wenn man frei nach/von Frankreich reisen kann, wenn die Hotels, Café's/Terrassen wieder geöffnet sind, finden wie geplant statt. Wenn Du eine solche Reise gebucht hast und Du willst die Reise trotzdem nicht machen dann musst Du selber rücktreten. Achte dabei darauf das es Rücktrittskosten geben wird. 

Schiesslich: bleibe gesund!

Dich selber verwöhnen mit einen einzigartigen Motorradurlaub?
Sehe dich hier um und lass dich verführen